13. Juli ist Steuerzahlergedenktag 2021 Wir zahlen mehr an den Staat als wir für uns behalten können

Gesponsert/Anzeige

Heute ist Steuerzahlergedenktag.
Dieser Tag errechnet sich aus den Prognosen der Steuern und Abgaben für einen durchschnittlichen Haushalt in Deutschland.
Im Jahr 2021 zahlt ein durchschnittlicher Arbeitnehmer-Haushalt voraussichtlich 52,9 Prozent seines Einkommens als Steuern und Abgaben an den Staat. Dies übersteigt die Abgabelast im Vergleich zu 2020 um weitere 0,8 Prozent.

Single Haushalte werden mit 53,6 Prozent Steuern und Abgaben belastet. Somit fällt der Steuerzahlergedenktag für Singles auf den 15.07.2021.

Das bedeutet nichts weiter, als dass wir mehr von unserem Geld an den Staat abgeben müssen, als wir behalten dürfen.
Die neuerliche Erhöhung der Abgabenlast für den Bürger ist hauptsächlich auf die die neue CO2-Abgabe auf Kraft- und Heizstoffe, den Wegfall der Umsatzsteuersenkung und die Erhöhung der GKV Beiträge zurückzuführen.

Im direkten europäischen Vergleich zeigt sich, dass nur Belgien die Steuer- und Abgabelast für den Bürger höher ist als in Deutschland. In allen anderen Ländern ist die Abgabelast für die Bürger zum Teil weit niedriger als in Deutschland.

Unter diesen für den Steuerzahler unfairen Bedingungen kann es nicht sein, dass die Regierung auch nur im Ansatz über weitere Steuererhöhungen nachdenkt.

 


Quelle: Rundschreiben des DSi (Download)


Bild/Grafik: Shutterstock
Text: yk

Das könnte Sie auch interessieren

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Kommentar verfassenx