Bauernproteste gehen weiter (ab Donnerstag 25.01.2024) Update: Landesbauernverband Baden-Württemberg hat Pläne zu Bauernprotesten bekannt gegeben

Bauernproteste gehen weiter (ab Donnerstag 25.01.2024) Bauern wollen zu Parteizentralen in Berlin fahren

Update: Der Landesbauernverband Baden-Württemberg hat jetzt seine Pläne für Protest-Aktionen in den kommenden Tagen bekannt gegeben.

Ab dem 25.01.24 soll es mit den Bauernprotesten weitergehen

Bauernproteste nach Datum

Donnerstag, 25. Januar:

  • Eine Kundgebung des Bauernverbands Schwarzwald-Gäu-Enz findet ab 14 Uhr auf dem Vorstadtplatz in Nagold statt.
  • Beginn der Schlepperfahrt ist um 13:30 Uhr.
  • Der Kreisbauernverband Neckar-Odenwald hat Infostände mit Schleppern bei sechs LEH-Discountern.

Freitag, 26. Januar:

  • Ulm: Kundgebung auf dem Münsterplatz, 14 Uhr. Ausrichter ist der Kreisverband Ulm-Ehingen.
  • Schlepperfahrt des Kreisverbands Zollernalb auf der B27, ab Endingen mit Anfahrt über Rosswangen und Weilstetten. Die Konvois starten um 10 Uhr in Richtung Balingen.
  • Schleppersternfahrt des Bauernverbands Schwäbisch Hall – Hohenlohe – Rems. Die Schlepper fahren aus allen Richtungen nach Ilshofen, Kundgebungsbeginn 13 Uhr.
  • Der Bauernverband Ostalb-Heidenheim entzündet Mahnfeuer an der B29 auf dem Haldenberg bei Aalen-Hofen, westlich von Böbingen und an der B298 zwischen Hinterlintal und Vorderlintal.
  • Zwei Schlepperfahrten organisiert der Kreisverband Allgäu-Oberschwaben. Los geht es um 13.30 Uhr von Althausen durch Weingarten und Ravensburg sowie von Kißlegg über Wangen, Vogt, Wolfegg zurück nach Kißlegg. Zudem soll es Mahnfeuer und Infostände auf Marktplätzen und Supermarktparkplätzen geben.
  • Schleppersternfahrt des Kreisverbands Neckar-Odenwald zum Flugplatz in Lohrbach über drei Routen von Walldürn, Aglasterhausen und Merchingen. Teilnehmen werden Traktoren und andere Fahrzeuge, die den Schlepperkonvoi begleiten.
  • Sternfahrt zum Bauerntag des Bauernverbandes Heilbronn-Ludwigsburg in Möglingen. Los geht es um 13 Uhr am Bürgerhaus.

Samstag, 27. Januar:

  • Eine Mahnwache des Kreisbauernverbands Biberach-Sigmaringen und von Biberacher Landwirten findet auf dem Viehmarktplatz in Biberach statt.
  • Im ganzen Kreis Reutlingen finden Aktionen des Kreisbauernverbands statt. Auf verschiedenen Parkplätzen des Lebensmitteleinzelhandels sind Landwirte im ganzen Landkreis präsent. Das Motto lautet: „Bauer und Verbraucher im Dialog – gemeinsam für heimische, hochwertige Lebensmittel“.

Freitag, 2. Februar:

  • Lichtmesstagung (Bauerntag) des Kreisbauernverbands in Reutlingen mit Traktor-Protestfahren und Infoaktionen.
  • Der Verein „Land schafft Verbindung Baden-Württemberg“ wirbt auf seiner Website zudem für die „größte Bauern- und Mittelstandsdemo aller Zeiten“. Termin ist am kommenden Dienstag, 30. Januar, in Stuttgart. Forderungen der Landwirte sind „gleiche gesetzliche Standards gegenüber Importen“, Herkunftskennzeichnung, Besserstellung in der Wertschöpfung und der Erhalt der Agrardiesel-Ermäßigung.

Haben Sie Informationen zu Ort und Zeitpunkt von neuen Bauernprotesten?
Dann schreiben Sie uns: kontakt@aktuellinformiert.de

Anzeige

Haben Sie einen wertvollen Hinweis?

Ihre Informationen könnten entscheidend für eine wichtige Geschichte sein.
Teilen Sie Ihren Hinweis heute und machen Sie den Unterschied.