Bauernproteste: Termine der Protestwoche (08.-15. Januar 2024) Ein Überblick der geplanten Aktionen

In zwei Tagen startet die Protestwoche der Landwirtschaft gegen die Sparpläne der Ampelregierung mit bundesweiten Aktionen.
Transportunternehmen, Speditionen, aber auch Unternehmen aus anderen Branchen sowie viele Bürger wollen sich den Protesten anschließen, um gegen die aktuelle Regierung zu demonstrieren.

Die Protestwoche endet mit einer Großdemonstration in Berlin am 15. Januar 2024 ab 11.30 Uhr.
Für diese Großdemonstration werden aktuell bundesweit Mitfahrgelegenheiten durch die Bauernverbände organisiert.

Wir ergänzen fortlaufend weitere Aktionen. Informationen gerne an: kontakt@aktuellinformiert.de

Hier ein Überblick über die geplanten Aktionen

(Stand 07.01.2024, 13:20 Uhr)

Bauernproteste nach Bundesland

BADEN-WÜRTTEMBERG

  • 08.01. Schleppersternfahrt in Ravensburg mit Kundgebung am Marienplatz
  • 08.01. Schlepperfahrt Großraum Heilbronn und Großraum Ludwigsburg
  • 08.01. Schleppersternfahrt nach Reutlingen mit Kundgebung
  • 08.01. Schleppersternfahrt im Main-Tauber-Kreis mit Kundgebung
  • 08.01. Schlepperfahrt im Großraum Ostalb-Heidenheim
  • 08.01. Schlepperfahrt im Landkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems
  • 08.01. Schlepperfahrt von Biberach nach Laupheim
  • 08.01. Info- und Presseveranstaltung, Nürtinger Innenstadt
  • 08.01. Schlepperfahrt im Neckar-Odenwald-Kreis
  • ab 08.01. spontane Schlepperfahrten flächendeckend im Alb-Donau-Kreis
  • 10.01. Bauernkundgebung in der Stadthalle von Ellwangen
  • 11.01. Kreisweite Mahnfeuer im Kreis Reutlingen
  • 11.01. Aktionsstand am Rossmarkt in Niederstetten

Weitere Aktionen in den einzelnen Kreisen befinden sich derzeit in Abstimmung mit den zuständigen Behörden.

BAYERN

  • 8. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: München / Odeonsplatz und Ludwigstraße: Zentrale Auftaktveranstaltung im Rahmen der Aktionswoche
  • 8. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Altenstadt – Futtertrocknung Altenstadt – Kundgebung
  • 10. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Weilheim – Hochlandhalle/Volksfestplatz – Kundgebung
  • 10. Januar 2024 – ab 19:00 Uhr: Bad Reichenhall – Festplatz – Schlepper Sternfahrt mit Kundgebung
  • 12. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Penzberg – Urthaler Hof (angefragt) – Kundgebung

Aschaffenburg

gesperrte Autobahnauf-/-abfahrten von 6-16 Uhr

  • AS Rohrbrunn
  • AS Weibersbrunn
  • AS Bessenbach
  • AS Hösbach
  • AS Aschaffenburg-Ost (Goldbach)
  • AS Stockstadt (zur B469)
  • gesperrte Kreisverkehrsplätze (KVP) von 6-16 Uhr
  • KVP Weyberhöfe (B26/AB 2)
  • KVP Schimborn (St 2305/St 2307)
  • gesperrte Kreuzungen von 6-16 Uhr
  • St 2308/St 2312 Hessenthal, Abzweigung Weibersbrunn & Rohrbrunn
  • Demonstration neben der Straße
  • St 2305 auf Höhe Dörsthöfe” von 13:30-16:00 Uhr
  • Demonstrationsfahrten.
  • St 2305 ab Demonstrationsstartpunkt Dörsthöfe” – St 2305 nach Alzenau – Industriestraße bis KVP Polizei von 16-17:30 Uhr
  • St 2305 ab Demonstrationsstartpunkt „Dörsthöfe” – St 2305-Niedersteinbach – Mömbris Schimborn-bis KVP Schimborn von 16-17:30
  • Uhr
  • B26/AB2/St 2307 ab „Stachus” – Weyberhöfe – Keilberg – Straßbessenbach-Haibach KVP Touristenheim” von 17-20 Uhr
  • St 3115/826/AB 8 ab KVP „Bierkreisel” – Großostheim-Nilkheim-Westring- Darmstädter Straße (826) – ABB (Flughafen) –
  • Babenhäuser Str-Großostheim-St 3115- bis Feld vor B 469

Nürnberg

  • Am Montagabend (08.01.2024) findet in der Nürnberger Innenstadt eine mobile Versammlung statt. Verkehrsteilnehmer müssen mit Beeinträchtigungen rechnen.
  • Im Zeitraum zwischen 18:30 Uhr und 20.30 Uhr ist folgende Wegstrecke betroffen:
  • Hallplatz – Königstr. – Karolinenstr. – Hefnersplatz – Weißer Turm – Vordere Ledergasse – Josephsplatz – Färberstraße – Frauentorgraben – Bahnhofstraße – Königstraße – Hallplatz.

Oberfranken

  • 8. Januar 2024 – ab 10:00 Uhr: Wunsiedel – Volksfestplatz Burgermühlweiher: Schlepper Sternfahrt mit Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Bamberg – Brose-Arena: Schlepper-Sternfahrt mit Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 8:00 Uhr: Bayreuth – Volksfestplatz: Schlepper-Sternfahrt mit Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 13:00 Uhr: Coburg – Angerparkplatz: Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 18:00 Uhr: Lichtenfels – Stadthalle Lichtenfels: Kundgebung
  • 10. Januar 2024 – ab 9:00 Uhr: Hof – Freiheitshalle: Schlepper-Sternfahrt mit Kundgebung

Mittelfranken

  • 5. Januar 2024 – ab 18:00 Uhr: Möhrendorf- an der B14 zwischen Lauf und Rückersdorf: Mahnfeuer
  • 8. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Roth – Festplatz: Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Erlangen – Rathausplatz:
  • 8. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Ansbach – Rezathall, Kaltengreuther Straße 1: Schlepper-Sternfahrt mit Kundgebung
  • 9. Januar 2024 – ab 19:00 Uhr: Gunzenhausen – Festplatz: Kundgebung
  • 12. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Nürnberg – Volksfestplatz: Zentrale Hauptveranstaltung für Nordbayern im Rahmen der Aktionswoche

Unterfranken

  • 5. Januar 2024 – ab 16:00 Uhr: Volkach und Umgebung: Mahnfeuer und Informationsstände
  • 5. Januar 2024 – ab 16:30 Uhr: Haßfurt – Wanderparkplatz, Hohe Wann: Mahnfeuer
  • 5. Januar 2024 – ab 16:00 Uhr: Rentweinsdorf – Schotterparkplatz Rentweinsdorf, Ortsausgang Richtung Bamberg: Mahnfeuer
  • 5. Januar 2024 – ab 16:00 Uhr: Steinsfeld/Dampfach – Staatsstraße 2275 zwischen Steinsfeld und Dampfach: Mahnfeuer
  • 5. Januar 2024 – ab 16:00 Uhr: Humprechtshausen – Am alten Sportplatz Richtung Auffahrt B303: Mahnfeuer
  • 5. Januar 2024 – ab 17:00 Uhr: Eßleben – B19, Kurve Richtung Werneck, Einfahrt Schafsbrücke: Mahnfeuer
  • 5. Januar 2024 – ab 18:00 Uhr: Oerlenbach – Pendlerparkplatz Oerlenbach an der A71 Richtung Schweinfurt: Mahnfeuer
  • 8. Januar 2024 – Abfahrt ab 14:00 Uhr, 15:30 Kundgebung: Bad Neustadt / Saale – Festplatz am Busbahnhof: Sternfahrt mit Kundgebung
  • 11. Januar 2024 ab 15:30 Uhr: Repperndorf – Biebelrieder Dreieck an der DKO-Deponie der Fa. LZR : Kundgebung und Aktion

Niederbayern

  • 5. Januar 2024 – ab 19:30 Uhr: Deggendorf, Festplatz Ackerloh: Protestaktion
  • 8. Januar 2024 – ab 10:30 Uhr: Waldkirchen, Marktplatz Waldkirchen: Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 12:00 Uhr: Bad Griesbach, Festplatz Karpfhamer Fest: Schlepper-Sternfahrt mit Kundgebung
  • 10. Januar 2024 – ab 19:30 Uhr: Landau an der Isar, Volksfestplatz: Mahnfeuer
  • 12. Januar 2024 – ab 18:00 Uhr: Straubing, Großparkplatz am Hagen: Kundgebung mit Mahnfeuer

Oberpfalz

  • 5. Januar 2024 – ab 19:00 Uhr: Regensburg – Donau Arena: Schlepper Sternfahrt mit Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – Schwandorf – Gelände des TZZ: Demo und Kundgebung
  • 13. Januar 2024 – ab 10:15 Uhr: Schwandorf – Protestzug von Nordgauhalle Nabburg (Parkplatz) zum Oberen Markt – Protestzug, Demo in Nabburg

Schwaben

  • 4. Januar 2024 – ab 15:00 Uhr: Günzburg – Volksfestplatz Günzburg: Schlepper Sternfahrt mit Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 10:00 Uhr: Nördlingen – Kaiserwiese: Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 10:00 Uhr: Memmingen – Marktplatz: Gespräch mit Oberbürgermeister Jan Rothenbacher
  • 8. Januar 2024 – ab 15:00 Uhr: Neu-Ulm – Parkplatz am Muthenhölzle: Kundgebung
  • 9. Januar 2024 – ab 18:00 Uhr: Schwabmünchen – Festplatz: Kundgebung
  • 10. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Augsburg – Plärrer: Zentrale Veranstaltung im Rahmen der Aktionswoche
  • 12. Januar 2024 – ab 19:30 Uhr: Friedberg/Wulfertshausen: Mahnfeuer
  • 8. – 13. Januar – von 19:00 – 21:00 Uhr: Wiedergeltingen: Mahnwache

Augsburg

  • Montagmorgen ab circa 6 Uhr startet die Schlepper-Demo am Gersthofer Güterverkehrszentrum.
    Der Tross fährt dann eine größere Strecke durch den Landkreis Augsburg und soll ab 13 Uhr in der Innenstadt von Augsburg sein.
  • Am Mittwoch, 10. Januar, ist in Augsburg von 11 bis 13.30 Uhr ieine Kundgebung auf dem Plärrergelände geplant. Der Zulauf beginnt bereits ab 9 Uhr.

Aichach-Friedberg

  • 8. Januar. Ab etwa 8 Uhr: Start in Aichach in der Augsburger Straße, Fahrt über die Augsburger Straße („alte B300“) nach Neulwirth, Kreisverkehr nördlich Ausfahrt A8, über B300 nach Friedberg, zum Chippenham-Ring, von dort auf gleichem Weg zurück nach Aichach.

Landkreis Donau-Ries

  • Montag, 8. Januar, ab circa 10 Uhr in Nördlingen im Bereich der Kaiserwiese.

Donauwörth

  • Montag, 8. Januar, ab etwa 12.30 Uhr im Bereich des Parkplatzes Festplatz/Schwabenhalle.

HESSEN

In Hessen beginnt die Aktionswoche am 08. Januar mit einer Sternfahrt in Wiesbaden. Mehrere hundert Traktoren werden erwartet. Außerdem wird es eine Kundgebung mit Ansprachen von Karsten Schmal (HBV-Präsident), Torben Eppstein (Vorsitzender der Hessischen Landjugend) sowie Tobias Wagner (1. Vorsitzender LsV Hessen) vor dem Hessischen Landtag in Wiesbaden geben.
Es ist geplant, eine Resolution an die Hessische Staatskanzlei zu übergeben.

Ablauf im Überblick: 08.01.2024

  • ab 7:00 Uhr: Eintreffen der teilnehmenden Fahrzeuge an den Sammelstellen
  • ab 9:00 Uhr: Abholung durch die Polizei in Richtung Mainzer Straße (hier findet die Aufstellung des Zuges statt
  • ab 11:00 Uhr: Sternfahrt durch Wiesbaden
  • ab 12:00 Uhr: Kundgebung am Kochbrunnenplatz/ Kranzplatz
  • Sammelstellen für die jeweiligen Regionen:
  • Frauenstein: Rheingau, Untertaunus, Limburg
  • Amöneburg: Südhessen
  • Nordenstadt: Nord- und Mittelhessen, Wetterau, Frankfurt, Offenbach, Main-Kinzig, Fulda
  • Naurod/Niedernhausen: westlicher Lahn-Dill-Kreis, Limburg
  • Innerhalb der gesamten Woche werden aber auch weitere regionale Aktionen stattfinden. Wenn Sie sich an einer regionalen Aktion in
  • Ihrer Gegend beteiligen möchten, kontaktieren Sie bitte Ihren Kreis- bzw. Regionalbauernverband.

Wiesbaden

  • In Hessen sind Sternfahrten nach Wiesbaden geplant. Für die Region Bergstraße und angrenzend wird der Tross von der Kreidacher Höhe (südwestlich von Wald-Michelbach) aus starten: Geplanter Start ist für 10:00 Uhr vorgesehen.

RHEINLAND-PFALZ

Die Bauern in Rheinland-Pfalz haben für Montag Straßenblockaden angekündigt. Betroffen sollen nahezu alle wichtige Verkehrsadern in der Region sein. Mehr als Zehntausend rheinland-pfälzische Bauern beteiligen sich voraussichtlich am Montag an der Protestwoche gegen die Sparpläne der Bundesregierung. Das Innenministerium sprach von bis zum Nachmittag 95 angemeldeten Protestaktionen mit rund 10.000 Teilnehmern.

SAARLAND

Der Bauernverband Saar hat eine Demonstrationsfahrt mit Abschlusskundgebung in Saarbrücken angemeldet.
Treffpunkte:

Gruppe 1 aus Merzig und Saarlouis kommend:
„Mettlacher Straße“ ab Ecke „Burbacher Straße“ in 66115 Saarbrücken-Gersweiler und „Im Höfchen“ bis „Schleuse Saarbrücken“
Treffen um 12:30 Uhr.

Gruppe 2 aus Heusweiler, Schmelz, Illingen kommend:
„Saarbahn-Bahnhof Riegelsberg“, Aufstellen in Richtung Autobahn bis AS Saarbrücken-Neuhaus,
Treffen um 13:25 Uhr

Gruppe 3 aus St. Wendel, Neunkirchen und Saarpfalz-Kreis kommend:
„Parkplatz Brebach“, Saargemünder Straße, 66130 Saarbrücken, gegenüber St. Gobain Gussrohr.
Treffen um 13:00 Uhr

SACHSEN

Am Montag sollen 95 Prozent aller Autobahnauffahrten in Sachsen blockiert werden. In Dresden finden Kundgebungen von 6 bis 17 Uhr an den Auffahrten Dresden Hellerau, Dresden Wilder Mann, A4 DD-Altstadt und A17 DD-Gorbitz statt. Nur die Auffahrt Dresden-Neustadt soll frei bleiben, ebenso wie alle Autobahn-Abfahrten.

SACHSEN-ANHALT

Aktionstag 8. Januar

Magdeburg

Anfahrt:

  • individuell nach StVO oder von den Startpunkten mit Polizeibegleitung

Startpunkte:

  • Agrargenossenschaft Calbe, Brumbyer Weg 34, Calbe
  • Scheunenladen in Stendal Osterburger Straße 63 – Abfahrt 5.00 Uhr
  • Fischbeck, altes Tedoxgelände – Abfahrt 6.00 Uhr
  • Osterburg, Aral Tankstelle – Abfahrt 5.00 Uhr
  • Lüderitz Raiffeisentankstelle Kreuzung – Abfahrt 6.00 Uhr
    (Weitere folgen)

Parkmöglichkeiten:

  • Schleinufer und Breiter Weg

Kundgebung auf dem Domplatz um 11.00 Uhr
Die Überarbeitung des Haushaltsentwurfs der Bundesregierung in Bezug auf die geplanten Einschnitte beim Agrardiesel und der Kfz-Steuer sind unzureichend. Die Forderungen bleiben: Beide Vorschläge für Kürzungen müssen gänzlich zurückgenommen werden. Es darf zu keinen neuen Einschnitten kommen, die Landwirtinnen und Landwirte werden bereits an vielen anderen Stellen mit Kürzungen belastet.
Bei der Kundgebung werden auch Vertreter anderer Berufsgruppen sprechen, die die Forderungen der Landwirtinnen und Landwirte unterstützen. Eine Liste der Redner sowie der beteiligten Organisationen wird herausgegeben, wenn diese final ist.
Abfahrt nach der Kundgebung gemeinsam über die Tangente und A14.

Halle

Anfahrt:

  • individuell nach StVO oder von den Startpunkten mit Polizeibegleitung

Startpunkte:

  • Feldweg VKD Silo Spickendorf
  • B180 a.H. Autobahnauffahrt 19
  • Feldweg neben Hallescher Straße a.H. Aryzta
  • L159 Saale Obst Erzeuger- und Absatzgenossenschaft eG
  • Puppensiedlung a.H. Kartoffel-Center GmbH & Co. KG Beuna (Vermögensverwaltung)
  • Messestraße a.H. Deutsche Grube
  • Nordspange a.H. Autohof Könnern

Parkmöglichkeiten:

  • Riebeckplatz linke Fahrspur oder auf den Zubringerstraßen die rechte Fahrspur

Kundgebung auf dem Riebeckplatz um 11.00 Uhr
Die Überarbeitung des Haushaltsentwurfs der Bundesregierung in Bezug auf die geplanten Einschnitte beim Agrardiesel und der Kfz-Steuer sind unzureichend. Die Forderungen bleiben: Beide Vorschläge für Kürzungen müssen gänzlich zurückgenommen werden. Es darf zu keinen neuen Einschnitten kommen, die Landwirtinnen und Landwirte werden bereits an vielen anderen Stellen mit Kürzungen belastet.
Bei der Kundgebung werden auch Vertreter anderer Berufsgruppen sprechen, die die Forderungen der Landwirtinnen und Landwirte unterstützen. Eine Liste der Redner sowie der beteiligten Organisationen wird herausgegeben, wenn diese final ist.
Abfahrt nach der Kundgebung nach StVO

Aktionstag 9. Januar:

Am Dienstag wird zu dezentralen Mahnfeuern in den Landkreisen aufgerufen. Weitere Informationen dazu folgen.

  • Mahnfeuer im Kreis Stendal 15.00 – 19.00 Uhr
  • Schützenplatz in Stendal
  • Volgfelde an der Kreuzung B188
  • Buchholz Ortseingang
  • Seehausen Kreuzung B189/ B190
  • An der Tangermünder Brücke B188 westelbisch

Aktionen in den Kreisen:

  • Bernburg: Städtekorso und Kundgebung um 11 Uhr am Pep-Markt

Kontakt: BV Salzland e.V. – Katharina Elwert / Matthias Saudhof

Aktionstag 10. Januar:

Am Mittwoch werden auf den meisten Autobahn-Auffahrten in Sachsen-Anhalt Mahnblockaden stattfinden. Die Aktion ist auf mehrere Stunden ausgelegt. Genauere Informationen dazu werden im Vorfeld bekannt gegeben, wenn diese mit den zuständigen Stellen abgestimmt sind.
Es werden an ein paar Auffahrten keine Aktionen stattfinden, da vonseiten der zuständigen Stellen darum gebeten wurde, diese Auffahrten für die Logistik der vom Hochwasser betroffenen Regionen freizuhalten. Die Landwirtinnen und Landwirte unterstützen dies natürlich.

Aktionen in den Kreisen:

  • Naumburg: Korso Naumburg – Weißenfels
  • Kontakt: BV Burgenlandkreis e.V. – Tina Eulau

Aktionstag 11. Januar:

Am Donnerstag wird zu dezentralen Aktionen in den Landkreisen aufgerufen. Weitere Informationen dazu folgen.

Sternfahrt durch Stendal
Beginnend am Schützenplatz mit Treffpunkt um 6.00 Uhr und Start um 6.30 Uhr.
Die Fahrt geht zum Markt, von da zur Schützenplatzkreuzung, zum Kreisel Uenglinger Tor, zum Kreisel Finanzamt, zum Kreisel Aral Tankstelle, RAW Kreuzung und zum Ostwall zurück.

Die Touren werden wiederholt stattfinden und Startpunkt ist wieder am Schützenplatz.

Aktionstag 12. Januar:

Am Freitag wird zu dezentralen Mahnwachen in den Landkreisen aufgerufen. Weitere Informationen dazu folgen.

  • Im Kreis Stendal um 15 Uhr
  • Theater der Altmark – stumme Mahnwache

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Der Bauernverband Schleswig-Holstein wird von Montag, 8. Januar bis Freitag, 12. Januar 2024 eine landesweite Aktionswoche #Dieseldemo durchführen.

Folgende Kolonnenfahrten sind in den Kreisen geplant:

Mo., 8. Januar:

  • durch Dithmarschen
  • durch das südliche Steinburg,
  • durch Pinneberg, Elmshorn, Barmstedt und Quickborn
  • durch Segeberg
  • durch Stormarn und im Herzogtum Lauenburg, gemeinsam mit dem Bauernverband Hamburg,
  • parallel Aktionen vor Verbrauchermärkten
  • Im Kreis Nordfriesland Aktion „Schlepper vor die Tür“

Mi., 10. Januar:

  • durch Flensburg,
  • sowie aus Ostholstein,
  • Stormarn und
  • Herzogtum Lauenburg nach und durch Lübeck

Fr., 12. Januar:

  • aus den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde nach Kiel, danach Fahrt durch Kiel mit abschließender Kundgebung

Befreundete Verbände, Firmen des vor- und nachgelagerten Bereiches, die DEHOGA, der Unternehmensverband Logistik sowie Teile der Handwerkerschaft haben ihre Unterstützung signalisiert.

THÜRINGEN

Montag, 8. Januar 2024

  • Kolonnenfahrten Kreise Steinburg, Pinneberg Segeberg, Dithmarschen und Stadt Hamburg (organisiert vom Bauernverband Schleswig-Holstein)
  • Raum Hamburg, Bremen-Oldenburg, Göttingen (organisiert vom Niedersächsischen Landvolk)
  • Sternfahrt aus den Regionen nach Bremen (organisiert vom Bremischen Bauernverband)
  • Verschiede Traktorkorso, Demonstration in Potsdam vor der Staatskanzlei (organisiert vom Landesbauernverband Brandenburg)
  • Sternfahrt nach Magdeburg (Domplatz) und Halle/Saale (Riebeckplatz) mit Kundgebung 11:00 Uhr (organisiert vom Bauernverband Sachsen-Anhalt)
  • Demonstration in Erfurt, ab 6:00 Uhr Aufstellung der Traktoren, ab 11:00 Uhr Kundgebung (organisiert vom Thüringer Bauernverband)
  • Sternfahrt mit Kundgebung gegenüber der hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden Kundgebung 12:00 Uhr (organisiert vom Hessischen Bauernverband)
  • Sternfahrt mit zentraler Abschlussveranstaltung, 14:00 Uhr (organisiert vom Bauernverband Saar)
  • Kundgebung in Ravensburg ab 11:00 Uhr (organisiert von den Kreisbauernverbänden Allgäu-Oberschwaben und Tettnang)
  • Protestkundgebung ab 11:00 Uhr in München (organisiert vom Bayerischen Bauernverband)

Mittwoch, 10. Januar 2024

  • Kolonnenfahrten Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg, Herzogtum Lauenburg, Stormarn und Ostholstein-Lübeck (organisiert vom
  • Bauernverband Schleswig-Holstein)
  • Aktionen in Düsseldorf (organisiert vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband)
  • Großdemonstration auf dem Theaterplatz in Dresden ab 12:00 Uhr (organisiert vom Sächsischen Landesbauernverband)
  • Sternfahrt nach Kassel zum Regierungspräsidium (organisiert vom Kreisbauernverband Kassel)
  • Protestkundgebung ab 10:00 Uhr in Augsburg (organisiert vom Bayerischen Bauernverband)

Donnerstag, 11. Januar 2024

  • Tranktorkorso durch Cottbus (organisiert vom Landesbauernverband Brandenburg)
  • Sternfahrt nach Frankfurt mit Kundgebung auf dem Opernplatz (organisiert vom Hessischen Bauernverband)

Freitag. 12. Januar 2024

  • Kolonnenfahrten Kreise Plön und Rendsburg-Eckernförde nach und durch Kiel (organisiert durch Bauernverband Schleswig-Holstein)
  • Aktion „Landwirtschaft trifft Politik“ mit einem Besuch bei den Bundestagsabgeordneten der Region (organisiert durch Landesbauernverband (organisiert
  • vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband und Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband)
  • Protestkundgebung ab 11:00 Uhr in Nürnberg (organisiert vom Bayerischen Bauernverband)
  • Lkw-Protestaktion in München, Theresienwiese (Anmelder BGL-Süd, LBT)

NIEDERSACHSEN

Gemeinsam mit dem Bremischen Landwirtschaftsverband hat das Landvolk Niedersachsen am 8. Januar in Bremen eine Kundgebung geplant. An der Reeperbahn in Bremen-Überseestadt werden die Bäuerinnen und Bauern vor Ort ihren Unmut gegenüber den Sparplänen der Regierung kundtun. Landvolkpräsident Holger Hennies sowie der Präsident des Bremischen Landwirtschaftsverbandes, Hilmer Garbade, werden ihre Ansprache halten.

Kundgebungen wird es am 8. Januar auch in Cloppenburg auf dem Marktplatz geben. Mit einer Großdemo in Braunschweig inklusive Kundgebung und Sternfahrt dorthin rechnen die Kreisverbände Gifhorn-Wolfsburg und Braunschweiger Land. Auch in Northeim im südlichen Teil Niedersachsens wird an diesem Tag von 9 bis 12 Uhr demonstriert.

Mit Gummistiefeln an den Ortsschildern wollen die Landwirte im Heidekreis auf die Situation aufmerksam machen. Hier – wie vielerorts auch – werden Gespräche mit Politikern stattfinden. Für den 11. Januar ist zudem eine Kundgebung in der Landeshauptstadt Hannover geplant.

NORDRHEIN-WESTFALEN

Bottrop, Gladbeck, Gelsenkirchen und Recklinghausen

  • In Bottrop wird am Montag eine Treckerkolonne in Kirchhellen-Mitte starten. Start soll 8 Uhr morgens am Aldi-Parkplatz sein. Dann soll es über Gladbeck und Gelsenkirchen nach Recklinghausen weitergehen.

Hagen und Duisburg

  • In Hagen findet eine Rundfahrt durch die Stadt statt, die gegen 9 Uhr am Raiffeisenmarkt zwischen Haßley und Emst starten soll.
  • Duisburgs Bauern planen zwei Protestfahrten. Eine startet am Montag und eine zweite Kundgebung ist vor dem Duisburger Rathaus geplant. Auf den Weg zur Großkundgebung nach Köln wollen sich 30 bis 40 Bauern machen.

Essen

  • In Essen soll am Mittwoch, 10. Januar in der Innenstadt stattfinden.

Genauere Details zu den einzelnen Protesten sind noch nicht bekannt

Westfalen-Lippe

In allen Teilen Westfalen-Lippes finden von Montag, 8. Januar 2024, bis einschließlich Montag, 15. Januar 2024, mehr als hundert Aktionen statt.

Wir ergänzen fortlaufend weitere Aktionen. Informationen gerne an: kontakt@aktuellinformiert.de

Ähnliche Beiträge