Eritreer sticht Frau auf offener Straße nieder 30 jährige Frau lebensgefährlich verletzt

Eritreer sticht Frau auf offener Straße nieder
Gesponsert/Anzeige

Brutale Messerattacke auf offener Straße in Essen. Ein Eritreer stach heute gegen 8.00 Uhr auf die 30 jährige Mutter seiner Kinder mit einem Messer ein. Die junge Frau erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.

Um kurz nach 8 Uhr gingen mehrere Anrufe von Passanten der Röntgenstraße in Essen-Altendorf bei der Polizei ein. Sie meldeten, dass ein ein 30-jähriger Eritreer mehrfach auf eine 30-Jahre alte eritreische Frau eingestochen habe.

Der Täter flüchtete nach der grausamen Attacke mit einem Fahrrad vom Tatort. Anwesende Zeugen verfolgten ihn. Dank Zeugenhinweise konnten der Täter bereits 10 Minuten nach der Tat festgenommen werden.

Weitere Zeugen leisteten der lebensgefährlich verletzten Frau Erste Hilfe. Sie wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt und anschließend in eine Essener Klinik gebracht. Auch einige Passanten mussten aufgrund der Erlebnisse vor Ort betreut werden.

Die Polizei Essen hat eine Mordkommission eingerichtet

Der mutmaßliche Täter und die Frau haben gemeinsame Kinder, die nun vom Jugendamt der Stadt Essen betreut werden. Die Ermittlungen zu dem versuchten Tötungsdelikt dauern an.


Foto/Grafik: Shutterstock/ai
Text: ai Redaktion


 

Das könnte Sie auch interessieren

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Kommentar verfassenx