Europapark Rust kennzeichnet Geimpfte und Ungeimpfte mit farbigen Armbändern Maßnahme löst Kritik aus - Spaltung der Gesellschaft

Europapark Rust kennzeichnet Geimpfte und Ungeimpfte mit farbigen Armbändern
Gesponsert/Anzeige

Die neuen Corona Vorgaben der Landesregierung von Baden-Württemberg sorgen dafür, dass es Ungeimpfte deutlich schwerer im Alltag haben. Offensichtlich will man mit derartigen Gängelungen im Alltag die noch unentschlossenen Menschen zur Impfung drängen.

Welch absurde Konsequenzen die neuen Verordnungen zur Folge haben, kann man jetzt im Europapark in Rust beobachten.

Menschen durch farbige Armbänder in zwei Lager aufgeteilt

Während Geimpfte und Genese nur ihren Impfausweis bzw. ihre Antikörpertest-Bescheinigung vorlegen müssen, brauchen ungeimpfte Besucher des Europaparks einen Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden oder alternativ einen PCR Test, der 48 Stunden Gültigkeit hat. Dies gilt auch für Kinder ab 6 Jahren, die noch nicht eingeschult sind.

Seit Montag, 16.08.20121 werden die Besucher des Freizeitparks in zwei Lager aufgeteilt und mittels Armbänder offen gekennzeichnet. Die Geimpften auf der einen Seite erhalten weiße Armbänder. Auf der anderen Seite stehen die ungeimpften, aber getesteten Menschen, die ein farbiges Armband tragen müssen. Diese Farbe wird täglich gewechselt, damit die Aktualität des Tests sofort erkennbar ist.

Kritik und Aufregung in den Sozialen Medien

Die neuen Regelungen sorgen erwartungsgemäß für Aufregung und Kritik in den Sozialen Medien.
Viele User schreiben, dass sie bei derartigen Kennzeichnungen und damit einhergehenden Spaltungen der Gesellschaft nicht mitmachen. Auch den fehlenden Datenschutz kritisieren viele Kommentatoren, da der Impfstatus eine persönliche Angelegenheit sei, der dem zugordneten Datenschutz unterliegt.

Blick in die Zukunft

Stellt sich die Frage, ob diese Unterteilung der Menschen in zwei Lager der Geimpften und Ungeimpften, die durch öffentliche Kennzeichnung für jeden ersichtlich sind, unsere neue Normalität sein soll. Beim Gedanken daran, was daraus alles noch folgen könnte, kann es einem durchaus mulmig werden.

 


Foto/Grafik: ai
Text: yk


 

Das könnte Sie auch interessieren

guest
2 Kommentare
Am meisten bewertet
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Kuschke Peter
Kuschke Peter
Gast
2 Monate zuvor

Wenn das Schule macht haben wir bald Stadtteile, Städte und ganze Länder in zwei Lager geteilt. Ich meine das hatten wir schon einmal.

Henning
Henning
Gast
2 Monate zuvor

Genau So hat es vor 80 Jahren angefangen.

2
0
Kommentar verfassenx