Grüne wollen 1 Milliarde an Steuergeldern für Lastenräder ausgeben Phantasien aus dem Grünen Paralleluniversum

Grüne wollen 1 Milliarde Steuergelder für Lastenräder ausgeben
Gesponsert/Anzeige

Die Grünen sehen im Lastenrad das Fortbewegungsmittel der Zukunft, das sie mit 1 Milliarde unserer Steuergelder fördern wollen. Auch für den Kauf zum privaten Gebrauch soll der Steuerzahler künftig zur Kasse gebeten werden.
1000 Euro wollen die Grünen als Zuschuss zu jedem Lastenrad-Kauf dazugeben.

Eine Million Lastenräder sollen durch den Bund in der neuen Legislaturperiode mit jeweils 100 Euro bezuschusst werden, so der haushaltspolitische Sprecher der Grünen, Sven-Christian Kindler gegenüber dem „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ (RND).
Auch privat genutzte Lastenräder sollen Anspruch auf den Zuschuss haben. Derzeit können nur Firmen, Kommunen oder Vereine eine Förderung beantragen.

“Saubere Mobilität gibt es nicht zum Nulltarif”

Kinder: „Das wäre gut investiertes Geld. Saubere Mobilität gibt es nicht zum Nulltarif. Lastenrädern, insbesondere wenn sie mit E-Motor ausgestattet sind, kommen in der Verkehrswende eine wesentliche Bedeutung zu.“

Die Grünen sind der Ansicht, dass auch viele Kleinunternehmer ihre Dienstleistungen und Fahrten mit E-Lastenräder anbieten könnten. Dafür gebe es aber aktuell zu wenig Fördermittel. Gleiches gelte für Leihsysteme für E-Lasträder wie auch für Familien, die ein Lastenrad anschaffen wollen.

Wie sich 1 Million Lastenräder auf unseren Straßen und Radwegen auswirken, darüber möchte man bei den Grünen offensichtlich nicht sprechen

Zurück in die Vergangenheit in die Zeit bevor das Automobil die Welt revolutionierte und hin zu einer in die Pedale tretenden, zwangsweise entschleunigten Gesellschaft. Ob Deutschland damit im internationalen Wettbewerb bestehen kann, steht auf einem anderen Blatt. Darüber macht man sich im Grünen Paralleluniversum aber offensichtlich sowieso keine Gedanken. Mit derartigen Vorschlägen werden die Grünen jedoch zum Glück nur die Stammwähler erreichen.


Foto/Grafik: ai
Text: yk


 

Das könnte Sie auch interessieren

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Kommentar verfassenx