Mann tötet getrennt lebende Ehefrau – Gewaltverbrechen in Sindelfingen Täter stellt sich später der Polizei

Mann tötet getrennt lebende Ehefrau – Gewaltverbrechen in Sindelfingen
Gesponsert/Anzeige

In Sindelfingen tötete am vergangenen Freitagabend ein 50 jähriger Serbe seine bereits von ihm getrennt lebende Frau.
Nach der grausamen Tat stellte er sich der Polizei.

Der Tatverdächtige hatte gegen 19:30 Uhr das Polizeirevier Sindelfingen aufgesucht und gegenüber den Polizeibeamten erklärt, dass er seine von ihm getrennt lebende Ehefrau getötet hat. Einsatzkräfte fanden die Frau in ihrer Wohnung in der Dresdener Straße tot auf. Die 43-Jährige war durch massive Gewalteinwirkung getötet worden. Eine Obduktion des Opfers ist für den heutigen Montag vorgesehen.

Wie sich herausstellte, wurde die Frau bereits häufiger Opfer durch Gewalttaten ihres Mannes. Deswegen war sie bereits aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen und hatte Anfang des Monats noch ein gerichtliches Annäherungsverbot für ihre Arbeitsstelle erwirkt. Aber auch diese Maßnahmen konnten die Frau nicht vor ihrem gewalttätigen Mann schützen. Wie dieser Zugang zur Wohnung des Opfers bekam, ist noch nicht bekannt.

Der 50 jährige Serbe wurde Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einer Haftrichterin beim Amtsgericht Böblingen vorgeführt, die den gegen ihn beantragten Haftbefehl wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts in Vollzug setzte und ihn in eine Justizvollzugsanstalt einwies. Die Ermittlungen dauern an.


Quelle: https://www.presseportal.de


Foto/Grafik: Shutterstock/ai
Text: ai Redaktion


 

Das könnte Sie auch interessieren

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Kommentar verfassenx