Opel, VW und Ford unterstützen die Flutopfer Autobauer bieten Unterstützung

Gesponsert/Anzeige

Der Autobauer Opel stellt den Menschen, deren Auto wegen der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz nicht mehr einsatzbereit ist, kostenlose Ersatzwägen zur Verfügung.

“Die Bilder aus den Katastrophengebieten bewegen uns alle. Wir möchten den Betroffenen wenigstens eine kleine Sorge nehmen und sie weiterhin mobil halten, falls ihr eigenes Fahrzeug aufgrund der Flut zerstört oder nicht mehr fahrbereit ist. Denn sie benötigen ja auch weiterhin für den Weg zur Arbeit und den Alltag ein Auto”, sagte Opel Deutschland-Chef Andreas Marx.

Alle Menschen, deren Auto durch die Flutkatastrophe nicht mehr fahrbereit ist, können bei den Opelhändlern vor Ort einen Ersatzwagen kostenlos für die Dauer von 3 Wochen leihen.

Betroffene können sich bei Opel Auto leihen
Betroffene können sich über die Hotline des Opel Info Service (02152 915 274; ab Montag, 19. Juli, 08-17 Uhr erreichbar) oder bei einem der Opel Händler vor Ort melden. Die Bereitstellung eines Ersatzwagens wird übernehmen die Opel-Händler vor Ort. Menschen, die das Angebot nutzen wollen, benötigen nur eine Bestätigung, dass das eigene Auto aufgrund des Hochwassers nicht mehr fahrbereit ist. Die Bestätigung erhalten Betroffene von der Gemeine und den örtlichen Hilfsdiensten, wie THW, Polizei oder Feuerwehr.

Bereits bei vergangenen Flutkatastrophen hat Opel  mit ähnlichen Aktionen Tausende Haushalte die dringend nötige Mobilität möglich gemacht. Der Autohersteller will auch jetzt wieder die Betroffenen schnell unterstützen und ihnen mit einem kostenlosen Ersatzwagen die nächsten Wochen etwas erleichtern.

Ford stellt Fahrzeugflotte zur Verfügung
Ford stellt den Katastrophenhelfern in dem von der Flutkatastrophe besonders schwer getroffenen Rhein-Erft-Kreis eine Fahrzeugflotte an Pickups und  verschiedene Transporter zur Verfügung, die bereits beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) und Katastrophenschutz im Einsatz sind.

VW spendet eine Million Euro Soforthilfe
Der Autohersteller Volkswagen hat eine Millionen Euro für die Sofort- und Nothilfe gespendet.

“Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen und den vom Hochwasser betroffenen Menschen. In der gegenwärtigen Notlage wollen wir mit unserer Spende zu schneller und wirksamer Hilfe vor Ort beitragen, sagte Konzernchef Herbert Diess.

 


Quellen: Pressemitteilung Opel, Pressemitteilung VW, Pressemitteilung Ford


Bild/Grafik: Opel, VW, Ford
Text: yk

Das könnte Sie auch interessieren

guest
1 Kommentar
Am meisten bewertet
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Detlev Grabbert
Detlev Grabbert
Gast
3 Monate zuvor

Da ist das gute Deutschland – leider in der verheerenden Katastrophe- zu spüren.
Danke!

1
0
Kommentar verfassenx