Sexueller Übergriff auf junge Frau in bayrischem Dorf Arabisch sprechender Tatverdächtiger wird später festgenommen

Oberferrieden – Burgthann – versuchte Vergewaltigung und Raub.

Selbst in einem kleinen Dorf in Bayern sind Frauen vor sexuellen Übergriffen im öffentlichen Raum nicht mehr sicher.
Am vergangenen Wochenende, in der Nacht zu Samstag, 9. März, wurde im bayrischen Oberferrieden – ein Pfarrdorf mit rund 1.300 Einwohnern – eine junge Frau Opfer eine versuchten Vergewaltigung.

Opfer traf im Zug auf ihren Peiniger

Das spätere Opfer traf bereits gegen 1.30 Uhr in der S-Bahn auf dem Weg nach Hause auf ihren Peiniger. Schon während der Fahrt beschlich die junge Frau ein ungutes Gefühl wegen des Mannes, der mit ihr im Waggon saß. Als sie an der Haltestelle Oberferrieden ausstieg, folgte der Mann ihr nach und sprach sie auf Arabisch an.

Nachdem die junge Frau dem Mann zu verstehen gab, dass sie nach Hause will und kein Interesse an ihm hat, griff der Tatverdächtige sie an. Er stoß sie erst in einen angrenzenden Acker und schlug auf sie ein. Zudem fasste er sie in sexuell motivierter Art und Weise an, wie die Polizei berichtet.

Opfer wehrt sich und findet Zuflucht bei Anwohnern

Die junge Frau wehrte sich gegen den Angriff woraufhin sie flüchten konnte. Dabei verlor sie ihren Rucksack, welchen der Tatverdächtige an sich nahm. Das Opfer fand Zuflucht bei einer Familie in Oberferrieden, welche die Polizei verständigte.

Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Eine Polizeistreife stellte im Rahmen der Fahndung gegen 02:50 Uhr einen Mann, auf den die Beschreibung zutraf, an der Haltestelle in Burgthann fest. Der Mann führte den Rucksack der Geschädigten mit sich. Außerdem wies seine Bekleidung auffällige Verschmutzungen auf.

Die Beamten nahmen den Mann fest und die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag gegen den 18-Jährigen. Er wird dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Anzeige

Haben Sie einen wertvollen Hinweis?

Ihre Informationen könnten entscheidend für eine wichtige Geschichte sein.
Teilen Sie Ihren Hinweis heute und machen Sie den Unterschied.